Händlersuche

Einfach Ihre vollständige Postleitzahl eingeben und wir nennen Ihnen einen Händler in Ihrer Nähe.

Pflege & Montage

Bei korrekter Pflege, Montage und Bedienung sind DOM Produkte dauerhaft sicher und zuverlässig. 


Pflegehinweise

Mit dem neuen DOM Service Pen können Sie präzise, sauber und anwenderfreundlich die Schmierlösung in die Bereiche bringen, wo sie wirklich benötigt wird.

Vorteile und Technologie

  • Schmiert bei hohen Belastungen
  • Löst Rost und Schmutz
  • Verdrängt Wasser und Feuchtigkeit
  • Verhindert das Anhaften von Schmutz, Sand und Staub
  • Schützt vor Korrosion
  • Erzeugt eine Langzeitschmierung
  • Schmiermittel mit MicPol® Technologie

Wir empfehlen, alle DOM Zylinder bei normalen Gebrauchs- und Witterungseinflüssen regelmäßig 1x im Jahr mit dem DOM Service-Pen zu pflegen. Den DOM Service-Pen erhalten Sie im Fachhandel.

Einsatz und Anwendung

  • Schmieren von mechanischen Schließzylindern und Einsteckschlössern
  • Ersatz für Schmiermittel mit MoS2 oder Graphit
  • Schmier-. Pflege- und Reparaturarbeiten im KFZ-Bereich, in Handwerk, Gewerbe und Industrie
  • Reinigung und Trockenschmierung von mechanischen Bauteilen, Buchsen und Führungen.

Sicherheitsdatenblatt für DOM Service Pen


Zylinderlängen - Was muss ich beachten?

Zum einen ist die Zylinderlänge abhängig von der Türblattstärke und zum anderen von der Dicke des Sicherheitsschutzbeschlags. Generell sollte der Zylinder gemäß der DIN 18252 nicht mehr als 3 mm überstehen.

Die Zylinderlänge berechnet sich von der Stulpschraube nach Außen (ist mit A beziffert) und nach Innen (ist mit B beziffert) bis jeweils zur Aussenseite des Beschlags.

z.B.

Am besten, Sie lassen sich von einem Händler in ihrer Nähe den Zylinder ausmessen oder vereinbaren nach Absprache eines Termins einen Sicherheitscheck.


Zylinder-Bedienung

Auch wenn DOM Produkte sehr robust sind, kommt man bei ihnen mit Gewalt nicht weiter. Bei vorschriftsmäßiger Bedienung bleiben Schlüssel und Zylinder dauerhaft funktionsfähig. 

Zylinder nicht mit Gewalt (z.B. Hammer) in das Schloss treiben.
Zylinder darf maximal 3 mm aus dem Beschlag herausragen.
Zylinder nur mit zugehörigem Schlüssel betätigen, keine Fremdmittel einstecken.
Am Schlüsselknopf dürfen keine Hilfsmittel (Zange, Nagel o.a.) angesetzt werden.
Beim Einführen bzw. Herausziehen des Schlüssels düfen keine seitlichen Kräfte angreifen.
Schlüssel erst vollständig einstecken, bevor das Drehmoment übertragen werden darf.
Verbogene Schlüssel dürfen nicht weiterverwendet werden.
Der Schlüsselkopf ist kein Griff als Ersatz für den Beschlag.
Alle DOM Zylinder sind bei normalen Gebrauchs- und Witterungseinflüssen regelmäßig 1x im Jahr mit DOM Service Pen zu pflegen.